Ein Name, wie er im Buche steht - Vornamen aus der Literatur

Jeder von uns hat einen ganz persönlichen Kindheitshelden, einen Charakter, der mit unbändigem Mut, wilder Abenteuerlust oder auch humorvollen Anekdoten überzeugt. Die Bücher sind voller aufregender Reisen und Heldentaten. Bekannte Literaturpioniere haben häufig ganz moderne Namen und bieten eine tolle Inspiration für Euer Baby.

Ein Name, wie er im Buche steht - Vornamen aus der Literatur

Erinnert Ihr Euch noch an Finn? Der mutige Bursche aus Mark Twains Huckleberry Finn ist auf Platz 22 der beliebtesten Vornamen Deutschlands. So auch Lew Tolstois bekannte Romanfigur Anna Karenina (Platz 7), die nicht nur mit einer mutigen Interpretation von Moral begeistert, sondern auch mit einem noch bis heute modernen Namen, der schon fast 150 Jahre alt ist.

Manche dieser Helden stehen für ganz besondere Taten, Robin Hood als König der Diebe, der für die Rechte der Armen einstand und die Unterdrückung von Schwachen mit Pfeil und Bogen bekämpfte; Ronja Räubertochter, eine Rebellin mit zerzaustem Haar, die ihr Familienschicksal als Plünderin ablehnte - der Name Ronja ist tatsächlich eine Schöpfung der schwedischen Autorin Astrid Lindgren. Abgeleitet hat sie den Namen angeblich von dem schwedischen See Juronjaure.

Auch zwischen den Witzbolden und Schelmen gibt es tolle Namensinspirationen: Max und Moritz, Wilhelm Buschs wilde Jungs, die Grillhähnchen stahlen, eine Brücke ansägten oder dem armen Onkel Fritze ein Dutzend Maikäfer im Bett versteckten und den Kautz damit zu Tode erschreckten.Till Eulenspiegel hielt gleich das ganze Volk zum Narren, brachte ihnen die Schuhe durcheinander und hatte immer eine List im Ärmel um zu bekommen was ihm im Sinn stand. Aber hinter einem Streich steckt nicht nur ein Schalk, sondern eben auch ein cleverer Kopf mit einer originellen Idee. Wer weiß, vielleicht wird Euer Sprössling mit dem Namen einer humoristischen Ikone selber einmal zu einem beliebten Spaßvogel. Wenn Ihr auf der Suche nach einem nicht ganz so konventionellen Namen seid, werdet Ihr mit Sicherheit auch in der moderneren Literatur einzigartigen Namenspatronen begegnen. So etwa die aufgeweckte Meggie aus Cornelia Funkes Tintenherz, die mit ihrer magischen Fähigkeit Figuren aus einer Geschichte heraus- oder hineinlesen kann. Oder die taffe Lisbeth Salander aus Stieg Larssons Millennium-Trilogie.

Auch im Tierreich bekommen literarische Figuren zum Teil menschliche Charaktereigenschaften und beweisen sich mit Loyalität oder als Stimme der Vernunft. Wie Pinocchios treue Gefährtin Gina, die kleine Ente, die sich stets als achtsame Begleiterin behauptet und den Holzjungen von so manch unüberlegten Taten abhält. Janosch, Erschaffer der Tigerentenbande ist zwar kein Romancharakter, aber Horst Eckert alias Janosch steht für liebevolle Geschichten, die von Freiheit und Neugier handeln und mit seiner wohl bekanntesten Kindergeschichten: „Oh wie schön ist Panama“ begeistert er Jung und Alt auch noch bis heute.

Auf der Suche nach dem perfekten Namen für Euer Kind, kann es also sehr inspirierend sein, sich die liebsten Bücher oder auch den aktuellen Nachttischroman einmal genauer anzuschauen. Womöglich habt Ihr zu mancher Figur auch einen ganz persönlichen Bezug. Im Folgenden haben wir noch einige weitere bekannte Charaktere der Literatur zusammengefasst.

Die beliebtesten Vornamen Deutschlands
Die beliebtesten Vornamen Deutschlands
Was haben Marie, Alexander und Charlotte gemeinsam? Sie alle zählen zu den beliebtesten Vornamen der Deutschen. Wir haben Statistiken deutscher Standesämter ausgewertet und die Top 30 der meist vergebenen Mädchen- und Jungennamen Deutschlands gekürt.
Zum Artikel
Das Sozialprestige eines Vornamens
Das Sozialprestige eines Vornamens
Namen vermitteln ein Image. Vermutlich geht es Dir nicht anders als den meisten anderen Menschen: Hinter den Namen Luca, Hansgeorg, Justin und Murat vermutest Du, wenn Du keine weiteren Informationen über die Namensträger hast, vier ganz unterschiedliche Personentypen. Und da es fast allen Menschen so geht und viele Menschen mit demselben Namen ähnliche Stereotype verbinden, haben Namen so etwas wie ein »Sozialprestige«, das wir für zahlreiche Namen ermittelt haben und auf dem Vornamen.blog ausweisen.
Zum Artikel
Vornamen mit der Bedeutung »weise«
Vornamen mit der Bedeutung »weise«
Als Eltern wollen wir nur das Beste für unsere Kinder, wollen sie am liebsten vor all den Fehlern bewahren, die wir in unserer Jugend begangen haben. Eine Extra-Portion Weisheit kann da sicher nicht schaden, auch nicht in Form eines Vornamens. Denn diese erfreuen sich größter Beliebtheit – mit einem rekordverdächtigen Spitzenreiter.
Zum Artikel